Aufrechterhalten

In Syriens Hauptstadt Damaskus sind erneut heftige Kämpfe rund um den strategisch wichtigen Flughafen entbrannt. Nach Angaben der syrischen Menschenrechtsbeobachter in London bombardierten Regierungstruppen gestern mehrere Viertel, um den Flughafen gegen Angriffe von Rebellen zu sichern.Die meisten internationalen Fluglinien hatten die Flüge nach Damaskus zuvor eingestellt. Im Libanon erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Flughafenkreisen am internationalen Airport Beirut, dass nur noch die staatliche Syria Air im Einsatz sei.

Kommentar hinterlassen