Droht Europa ähnliches?

Argentiniens Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner kommt immer mehr in Bedrängnis: Wegen der schwierigen Wirtschaftslage wachsen sich die seit Wochen anhaltenden Proteste immer mehr zu sozialen Unruhen aus. Kurz vor Weihnachten kam es nun in mehreren Städten zu Plünderungen und gewaltsamen Auseinandersetzungen mit Polizei und Militär. Dabei starben am Freitag zwei Menschen, Dutzende wurden verletzt. Insgesamt wurden laut Medienberichten mehr als 600 Menschen verhaftet.

Kommentar hinterlassen