Einigung

Der Staatsanteil am europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS soll Verhandlungskreisen auf weniger als 30 Prozent sinken. Regierungsvertreter von Deutschland, Frankreich und Spanien verhandelten gestern bis zum späten Abend über den neuen Aktionärspakt, wie drei Insider der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Eine Einigung könnte schon heute verkündet werden. Frankreich und Deutschland sollen den Plänen zufolge künftig je zwölf Prozent halten, Spanien vier Prozent. Das hatte auch die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vorab berichtet.

Kommentar hinterlassen