Einmalig

Ein Lottospieler in Großbritannien hat einen Jackpot-Gewinn von 63,8 Millionen Pfund (78,4 Mio. Euro) verfallen lassen. Der oder die Gewinner des Jackpots, die alle Zahlen und Zusatzzahlen richtig getippt hatten, hätten sich bis zum Ablauf der Frist gestern Abend um 23.00 Uhr (Ortszeit) nicht gemeldet, teilte die staatliche Lotteriegesellschaft Camelot in London mit.„Unglücklicherweise muss ich bestätigen, dass sich der Inhaber des Tippscheines nicht innerhalb der Frist gemeldet hat und die große Geldsumme nun für ihn verloren ist“, sagte eine Sprecherin der Lotteriegesellschaft in der Nacht auf heute. Damit ist der Gewinn nach halbjähriger Meldefrist verfallen. Das Geld kommt jetzt gemeinnützigen Zwecken zugute.

Kommentar hinterlassen