Gefährlicher Job

Mit einem Kopfschuss haben Unbekannte im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus einen Fernsehmoderator ermordet, der als kritischer Journalist bekannt war. Die „menschenverachtende, monströse und zynische“ Bluttat hänge vermutlich mit der Arbeit von Kasbek Gekkijew (28) zusammen, sagte Arsen Kanokow, der Chef der Teilrepublik Kabardino-Balkarien, der Agentur Interfax heute. „Es ist möglich, dass der Mord andere Journalisten einschüchtern soll.“

Kommentar hinterlassen