Geklärt

Die US-Justiz hat das milliardenschwere Entschädigungsangebot des britischen BP-Konzerns an Betroffene der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko im Jahr 2010 genehmigt.Ein US-Bundesrichter gab gestern endgültig grünes Licht für die Zahlungen in Höhe von 7,8 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro) an Privatleute und Unternehmen, die durch die Ölpest Schäden und Einbußen erlitten hatten.

Kommentar hinterlassen