Gescheitert

Das kleinste EU-Land Malta steht vor vorgezogenen Neuwahlen. Die Regierung von Ministerpräsident Lawrence Gonzi verlor gestern Abend eine entscheidende Haushaltsabstimmung im Parlament. Für diesen Fall hatte Gonzi bereits angekündigt, Staatspräsident George Abela um die Auflösung des Parlaments und baldige Neuwahlen zu bitten. Diese sollten am 9. März stattfinden, sagte Gonzi nach der Abstimmung vor Journalisten. Seine Nationalistische Partei regiert in Malta bereits seit 15 Jahren.

Kommentar hinterlassen