Gezündet-nur nicht explodiert!

Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen zum Sprengstofffund im Hauptbahnhof  von Bonn übernommen. Es lägen nunmehr zureichende tatsächliche Anhaltspunkte dafür vor, dass es sich um einen versuchten Sprengstoffanschlag einer terroristischen Vereinigung radikal-islamistischer Prägung handelt, so die Behörde gestern.

Kommentar hinterlassen