Höchste Warnstufe

Nach einem Ausbruch des chilenischen Vulkans Copahue an der Grenze zu Argentinien ist für die betroffene Region am Sonntag die höchste Warnstufe ausgerufen worden. Nach Behördenangaben weisen die seismischen Signale zwar auf einen schwachen Ausbruch hin, es die Möglichkeit auf einen größeren besteht aber dennoch. Evakuierungen wurden nicht angeordnet.

Kommentar hinterlassen