Kein gutes Ergebnis

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist arm. Wie eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung ergeben hat, liegt die Armutsquote junger Menschen bei knapp 19 Prozent. Besonders betroffen seien Kinder und Jugendliche aus Familien mit Migrationshintergrund. Die Autoren kritisieren, dass die Kinderarmut damit trotz guter wirtschaftlichen Lage in den letzten Jahren kaum gesunken ist. Regional unterscheiden sich Armutsquoten von Kindern deutlich. Bayern hat im Ländervergleich mit knapp 12 Prozent den geringsten Anteil. In Bremen leben dagegen über 32 Prozent der Menschen unter 18 in Armut. Als arm gilt , wer weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens zur Verfügung hat. Für ein Elternpaar mit einem Kind sind das etwa 1.500 Euro im Monat.

Quelle:b5aktuell

Kommentar hinterlassen