Keine Rettung?

Im Nordosten Chinas werden nach einem Wassereinbruch in einer Kohlemine noch 14 Bergarbeiter vermisst. Zwei zunächst vermisste Kumpel konnten nach dem Unglück gestern Abend gerettet werden, wie die staatlichen Medien heute berichteten.Demnach konnten sich sechs der insgesamt 22 Kumpel noch rechtzeitig vor dem Wasser in Sicherheit bringen. Rettungskräfte installierten Pumpen in der Mine in Qitaihe, um die übrigen zu retten, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua.

Kommentar hinterlassen