Klebriger Diebstahl

Die Polizei der kanadischen Provinz Quebec hat im Zusammenhang mit dem spektakulären Raub von 5.000 Tonnen Ahornsirup im vergangenen August drei Verdächtige festgenommen. Die Männer müssen sich wegen „gemeinschaftlicher Verschwörung, Diebstahls, Hehlerei und Betrugs“ verantworten, teilten die örtlichen Behörden gestern mit.3.400 Tonnen des gestohlenen Sirups wurden demnach sichergestellt. Die Diebe hatten die Beute im Wert von 20 Millionen Dollar (15,43 Millionen Euro) Ende August aus einem Lager nordöstlich der Stadt Montreal entwendet.

Kommentar hinterlassen