Lob für Reformen

Die UNO- Vollversammlung hat die politischen Reformen in Burma gelobt. Die burmesische Regierung habe bei der Demokratisierung, der nationalen Versöhnung und der Verbesserung der Menschenrechte bereits große Erfolge erzielt, heißt es in einer einstimmig verabschiedeten Resolution. Allerdings gebe es noch immer „systematische Verletzungen der Menschenrechte und der grundlegenden Freiheiten“.

Kommentar hinterlassen