Menschenkette

Mit einer Menschenkette um den Stadtkern will Dresden auch im kommenden Februar ein Zeichen gegen Rechts setzen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wurde dazu heute der offizielle Aufruf verabschiedet. Zu den ersten Unterzeichnern gehörte Oberbürgermeisterin Orosz. Sie zeigte sich überzeugt, dass sich wieder zehntausende Dresdner beteiligen. Geplant ist die Aktion am 13. Februar, dem Jahrestag der Zerstörung Dresdens durch Bombardierungen der Alliierten. Seit Jahren nutzen Neonazis den Tag für Aufmärsche. Für kommendes Jahr liegt bisher eine Anmeldung für eine Demonstration vor.

Kommentar hinterlassen