Prima Erklärung…………

Heftiger Wind war nach Angaben von Ryanair der Grund für den schweren Zwischenfall im September im deutschen Allgäu. Nach Angaben des Billigfliegers war die Maschine gerade im Landeanflug auf den Flughafen Memmingen, als die Piloten „plötzlich unerwartet hohen Rückenwind“ verzeichneten.„Die Besatzung entschied sich für ein Durchstarten des Jets, was völlig den Richtlinien von Ryanair entspricht“, so Unternehmenssprecher Stephen McNamara heute in Dublin. Erst nachdem das Durchstarten der Maschine eingeleitet war, hätten sich die automatisch gesteuerten Warnsysteme aktiviert.

Kommentar hinterlassen