Rache

Nach der Aufwertung des Status der Palästinenser durch die UNO hat die israelische Regierung angekündigt, die Auszahlung von Steuergeldern an die palästinensische Autonomiebehörde im Westjordanland auszusetzen.Finanzminister Yuval Steinitz habe zu Beginn der Kabinettssitzung heute bekanntgegeben, dass die für Dezember vorgesehene Auszahlung von 460 Millionen Schekel (91,75 Mio. Euro) blockiert werde, berichteten israelische Medien. Das Geld werde dafür eingesetzt, Schulden der Autonomiebehörde bei der israelischen Elektrizitätsgesellschaft zu begleichen.

Kommentar hinterlassen