Schief gegangen

Bei einem versuchten Gefängnisausbruch im Norden Mexikos sind gestern (Ortszeit) mindestens elf Insassen und sechs Wärter getötet worden.Wie mexikanische Zeitungen unter Berufung auf das lokale Sicherheitsministerium im Bundesstaat Durango berichteten, schossen einige Häftlinge zunächst auf die Wärter und den Wachturm. Gleichzeitig versuchte eine weitere Gruppe durch einen Tunnel zu fliehen. Von anderen Wachmännern wurden diese jedoch gestoppt.

Kommentar hinterlassen