Türkei erneut betroffen

Erneut sind mehrere aus Syrien abgefeuerte Geschoße auf türkischem Gebiet eingeschlagen. Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu heute meldete, landeten gestern Abend mehrere Granaten nahe der Grenzstadt Reyhanli im Südosten des Landes. Verletzt wurde niemand. Es blieb zunächst unklar, ob türkische Truppeneinheiten Gegenangriffe starteten.

Kommentar hinterlassen