Unglaublich

Klirrender Frost kostet in Osteuropa immer mehr Menschen das Leben. Bei eisigen Temperaturen von bis zu minus zehn Grad Celsius erfror ein Mann in der südlitauischen Stadt Alytus. Der Tote sei unter einer Supermarktstiege entdeckt worden, zitierte die Agentur BNS heute einen Polizeisprecher. Im Nachbarland Polen erfroren seit Monatsbeginn mindestens 33 Menschen.

Kommentar hinterlassen