Unglaublich

Die Verzögerungen beim Bau der Stromleitungen zu Windparks vor den Küsten werden die deutschen Verbraucher noch teurer zu stehen kommen als prognostiziert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Grünen, aus der die „Berliner Zeitung“ zitiert.

Mehrkosten von bis zu 2,7 Milliarden Euro

Je nach Szenario sind demnach in den nächsten drei Jahren bis zu 2,7 Milliarden Euro Entschädigung an die Betreiber von Offshore-Windparks zu zahlen. Im Gesetz, das vorige Woche vom Bundesrat verabschiedet wurde, ist dagegen von einer Milliarde Euro die Rede. Grund für die Mehrkosten: Der Stromnetzbetreiber Tennet, der für die meisten Anschlüsse verantwortlich ist, kommt mit dem Bau der Leitungen nicht hinterher.

Quelle:b5aktuell

Kommentar hinterlassen