Vorhaben

Der neue mexikanische Präsident Enrique Pena Nieto hat die Befriedung des Landes von den Bandenkriegen und eine Stärkung der Wirtschaft zu seinen wichtigsten Zielen erklärt. Bei seiner Amtseinführung am Samstag in Mexiko- Stadt sagte der 46- Jährige, in den vergangenen Jahren sei der Staat in vielen Bereichen zurückgedrängt worden. Gesetzlosigkeit und Gewalt hätten sich breitgemacht.

Kommentar hinterlassen