Wie oft wird das noch angekündigt?

Die EU-Kommission will den Kampf gegen Steuerbetrug verschärfen und künftig bei Schlupflöchern zur Steuerumgehung „rigoros durchgreifen“. EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta erklärte heute in Brüssel, es gingen jährlich rund 1.000 Mrd. Euro durch Steuerhinterziehung und Steuerflucht in der EU verloren.In einem Binnenmarkt mit einer globalisierten Wirtschaft würden nationale Ungleichgewichte und Regelungslücken das Werkzeug jener sein, die sich einer gerechten Besteuerung entziehen wollten. Deshalb müsse es eine strenge, verbindliche und gemeinsame Haltung der EU gegen Steuerbetrug geben.

Mal schauen, ob das dann auch in die Tat umgesetzt wird, oder wieder nur Lippenbekenntnisse sind an die sich in 3 Monaten keiner mehr erinnern will.

Kommentar hinterlassen