Zu erwarten

Einen Tag vor der zweiten Runde des Verfassungsreferendums haben sich Anhänger und Gegner des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi gestern erneut Straßenschlachten geliefert. In der Hafenstadt Alexandria bewarfen sich Anhänger der hinter Mursi stehenden Muslimbruderschaft und Gegendemonstranten mit Steinen. Zwei Busse wurden vor der Universität in Brand gesetzt. Die Polizei setzte Tränengas gegen die Mursi-Gegner ein.

Kommentar hinterlassen