Zum Schein?

Im ungarischen Parlament sollen wirksame Strafen gegen Hetzreden von Abgeordneten eingeführt werden, berichtete die Nachrichtenagentur MTI heute. Auch die Kompetenz des Parlamentspräsidenten und seiner Stellvertreter soll erweitert werden. Es handelt sich um eine Reaktion auf antisemitische Vorstöße der rechtsradikalen Jobbik-Partei.

Kommentar hinterlassen