Bilanz: Texxol Mineralöl AG “bilanzmäßig überschuldet”- aber neues Geld will man haben von den Anlegern! Finger weg!

Um viel Geld für Anleger geht es mittlerweile bei dem Unternehmen. Ob die ihr Geld je wiedersehen steht vermutlich im “Stern der Hoffnung” und die stirbt ja, wie man weiß, zuletzt.

Zitat aus der Bilanz: Die Gesellschaft ist buchmäßig überschuldet. Gleichwohl kann von einer Fortführung des Unternehmens ausgegangen werden, da im Unternehmen stille Reserven vorhanden sind, die den Betrag der buchmäßigen Überschuldung übersteigen. Lt. Angabe des Vorstands der TEXXOL MINERALÖL Aktiengesellschaft betragen die abgezinsten stillen Reserven EUR 5.119.101,00. Zitat Ende

Nun, ob das letztlich auch so ist, ist auch wieder eine Frage, wo man Dritten dann letztlich glauben muss. Um aber, wie jetzt wieder neues Geld bei den Anlegern einsammeln zu wollen, kann die Bilanz sicherlich nicht herhalten, dafür ist die zu schlecht. Ganz fehlt zudem bei dem Unternehmen auch eine testierte Leistungsbilanz. Ob man so etwas irgendwann einmal zu sehen bekommt?

Auch den Jubelmeldungen, die man Anfang 2015 herausgegeben hat, sollte man als Anlegers eher kritisch gegenüberstehen, denn auch dafür gibt es keine Nachweise. Wie wir von Kunden des Unternehmens erfahren haben, wird die Kapitalanlage mit dem Hinweis “BaFin geprüft” verkauft. Ist dem so, dann ist das sicherlich ein Hinweis den man korrigieren muss ,denn richtig wäre in dem Fall der Hinweis “BaFin gestattet”, denn die BaFin überprüft nur die Einhaltung der Kriterien der Prospekterstellung, ob diese eingehalten wurden. Ob das Konzept für die Anleger trägt, das prüft die BaFin nicht.

Derzeit muss man auch die Frage stellen “wie generiert man derzeit überhaupt noch eine Rendite?”. Die Förderkosten dürften derzeit auf so manchem Ölfeld höher sein als das was man beim Verkauf erzielt. Ein jetzt schon “bilanziell überschuldetes Unternehmen” könnte da leicht in Probleme kommen wirtschaftlich zu überleben, wenn der Ölpreis jetzt noch über einen längeren Zeitraum auf diesem Preisniveau verharrt. Wir halten von solchen Kapitalanlagen recht wenig, denn das diese wirklich funktionieren hat weder das Unternehmen noch viele andere Unternehmen letztlich bewiesen. Für den Initiator und den vertrieb funktionieren diese Emissionen natürlich selbstverständlich, davon können wir wohl sicherlich ausgehen.

Texxol Mineralöl AG – Bilanz

Eine Antwort

  1. Tom Hofmann 25. Mai 2017

Kommentar hinterlassen