KBW Diamonds und der Vorwurf der Zechprellerei

Leistungen, die man bestellt, sollte man auch bezahlen, wenn man sich so in die Öffentlichkeit stellt wie das Unternehmen KBW Diamonds. Doch am bezahlen haperts wohl derzeit bei dem Unternehmen. Ob es nicht kann oder nicht will, ist uns unbekannt. Beides wäre allerdings dann fatal in der Außenwirkung. Tatsache ist, dass es offene Hotelrechnungen in Deutschland gibt und dass Herr Reiner Beck nicht erreichbar ist.

Nicht nur bezüglich der offenen Hotelrechnungen, sondern auch weiteren Dienstleistungen, die er wohl in Auftrag gegeben haben soll. Nun wollen wir darüber einmal die Schweizer Finanzmarktaufsicht informieren, denn wenn solches Handeln an den Tag gelegt wird, dann darf man auch sicherlich die Befürchtungen haben, dass dort mit den Anlegergeldern nicht ordentlich umgegangen werden könnte. Anleger und Vertrieb sollten jedenfalls gewarnt sein. Finger weg von KBW Diamonds, so lange das nicht geklärt ist.

Eine Antwort

  1. Andreas Kaiser 19. März 2018

Kommentar hinterlassen