Student Living II: Studentisches Wohnen in der Hauptstadt. In Berlin- Lichtenberg baut die seit 2004 aktive homepoint Gruppe (homepoint) ein Studentenwohnheim-wir haben uns die Homepoint Gruppe einmal angeschaut

Es ist ein Crowdinvestingangebot, damit natürlich mit dem Risiko eines Totalverlustes verbunden. Wichtig für die Anlegerentscheidung sollte aber auch das Unternehmen, dessen wirtschaftliche Situation, sein. Wir haben uns die Aktuellen, im Unternehmensregister hinterlegten Bilanzen der „Unternehmensgruppe Homepoint“ einmal angeschaut. Unsere Bedenken hier zu investieren wurden da aber nicht geringer. Schauen Sie sich die Bilanzen der Unternehmen die wir dazu gefunden haben einmal selber an.Hier die Eigenbeschreibung auf Zinsland zu diesem Projekt:

In Berlin-Lichtenberg baut die seit 2004 aktive homepoint Gruppe (homepoint) ein Studentenwohnheim mit 350 Apartments. Zusätzlich entstehen eine Gewerbeeinheit (REWE-Markt) und eine Tiefgarage mit 24 Stellplätzen.

Das Wohnheim wird von der Bürgermeister-Reuter-Stiftung (BRSt), die seit über 60 Jahren aktiv ist, angemietet und betrieben. Der globale Vermögensverwalter Catella Real Estate AG hat ein Kaufangebot vorgelegt, nachdem er bereits das benachbarte Wohnheim „Student Living I“ von homepoint erworben hat.

Das Projekt im Überblick:

  • Studentisches Wohnen/Gewerbe: Errichtung von 350 Einzelapartments auf 12 Obergeschossen und einer Gewerbeeinheit, die an REWE vermietet wird
  • Bereits vermietet: Ein Mietvertrag über 15 Jahre mit der BRSt wurde unterzeichnet
  • Kaufangebot liegt vor: Catella Real Estate AG hat einen Vorvertrag unterzeichnet
  • Fortgeschrittener Projektstand: Nachweis über Erwerb des Grundstücks, Baugenehmigung und Verträge mit den Generalunternehmern liegen vor
  • Hoher Bedarf: In Berlin erhalten nur 5,3 % der Studierenden einen öffentlichen Wohnheimplatz (Deutsches Studentenwerk 2016)

homepoint investment GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Anlagevermögen 500,00 8.000,00
B. Umlaufvermögen 5.631.163,68 77.357,09
C. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 345,88
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 792.448,94 810.821,82
Bilanzsumme, Summe Aktiva 6.424.112,62 896.524,79

Passiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
B. Rückstellungen 4.212,25 43.327,73
C. Verbindlichkeiten 6.419.900,37 853.197,06
davon Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 21.376,68 257.915,48
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 304.049,36 494.396,20
Bilanzsumme, Summe Passiva 6.424.112,62 896.524,79

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer Bilanzsumme und der Anzahl der Arbeitnehmer eine Kleinstkapitalgesellschaft im Sinne des § 267a HGB.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen und den sie ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Finanzanlagen

Die Gesellschaft hält zum Bilanzstichtag Beteiligungen an den folgenden Gesellschaften:

• HOMEPOINT Investment GmbH & Co. Aj14 KG, Berlin und

• HOMEPOINT Investment GmbH & Co. Reich154 KG, Berlin.

Die Beteiligungen wurden zu Anschaffungskosten bewertet.

2. Vorräte

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- und Herstellungskosten angesetzt.

Fremdkapitalkosten gemäß § 255 Abs. 3 HGB wurden in die Herstellungskosten einbezogen. Kosten der allgemeinen Verwaltung gemäß § 255 Abs. 2 HGB wurden nicht aktiviert.

3. Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen nicht.

Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen, mit denen einen Beteiligungsverhältnis besteht, bestehen in Höhe von EUR 5.617.495,89.

4. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und die Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

5. Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten wurden im Wesentlichen vorausbezahlte Versicherungsbeiträge und Projektplanungskosten erfasst.

Ein nach § 250 Abs. 3 HGB im aktiven Rechnungsabgrenzungsposten aufzunehmendes Disagio besteht nicht.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Gezeichnetes Kapital

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR 25.000,00 und ist mit dem Nennbetrag bilanziert.

2. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag

Die Gesellschaft weist per 31. Dezember 2015 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von EUR 792.448,94 aus.

Auf der Grundlage der Beteiligungen an den o.g. Kommanditgesellschaften schätzt der Geschäftsführer ein, dass in den Immobilien bei den Kommanditgesellschaften stille Reserven in ausreichender Höhe vorhanden sind, so dass er von einer positiven Fortführungsprognose ausgeht. Trotz des nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrages kann daher eine Bewertung unter Berücksichtigung der Fortführung des Unternehmens erfolgen.

3. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

4. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen in Höhe von EUR 21.376,68.

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 127.110,10 und gegenüber verbundenen Unternehmen, mit den ein Beteiligungsverhältnis besteht, bestehen in Höhe von EUR 478.817,13.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr

Robert Besir

Berlin

2. Prokura

Prokurist der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr

Dipl.-Volkswirt

Karl Helmut Geyer

Neuruppin

Berlin,

Robert Besir

Geschäftsführer der Gesellschaft

 

homepoint Vermögensverwaltung GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Anlagevermögen 122.001,00 119.501,00
B. Umlaufvermögen 2.040.699,92 1.742.986,07
davon Forderungen gegen Gesellschafter 1.294.637,82 1.312.339,54
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 19.505,41 0,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.182.206,33 1.862.487,07

Passiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Eigenkapital 0,00 486.375,17
B. Rückstellungen 5.216,88 4.996,29
C. Verbindlichkeiten 2.176.989,45 1.371.115,61
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 974.399,42 302.759,11
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.182.206,33 1.862.487,07

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer Umsatzerlöse und der Anzahl der Arbeitnehmer ein Kleinstkapitalgesellschaft im Sinne des § 267a HGB.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen und den sie ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Finanzanlagen

Die Gesellschaft hält zum Bilanzstichtag Beteiligungen an den folgenden Gesellschaften:

Projektgesellschaft Mariannenplatz 21 mbH, Berlin,

Projektgesellschaft Lindenstr. 31 mbH, Berlin,

HOMEPOINT living GmbH, Berlin,

HOMEPOINT Services GmbH, Berlin,

HOMEPOINT Investment & Development GmbH, Berlin,

HOMEPOINT Investment GmbH & Co. AJ14 KG, Berlin und

HOMEPOINT Investment GmbH & Co. Reich154 KG, Berlin.

Die Beteiligungen wurden zu Anschaffungskosten bewertet.

2. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen in Höhe von EUR 1.294.637,82.

Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 245.249,01 und in Höhe von EUR 500.495,29 gegenüber Unternehmen mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht.

3. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und die Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Gezeichnetes Kapital

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR 25.000,00 und ist mit dem Nennbetrag bilanziert.

Die Gesellschaft weist per 31. Dezember 2015 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von EUR 19.505,41 aus.

Auf der Grundlage der vorliegenden Beteiligungen an den Projektgesellschaften als Kommanditistin schätzt der Geschäftsführer ein, dass in den Immobilie der Projektgesellschaften stille Reserven in ausreichender Höhe vorhanden sind, so dass er von einer positiven Fortführungsprognose ausgeht. Trotz des nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrages kann daher eine Bewertung unter Berücksichtigung der Fortführung des Unternehmens erfolgen.

2. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

3. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen nicht.

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, bestehen in Höhe von EUR 2.019.955,82. Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr Robert Besir, Berlin

Berlin,

Robert Besir, Geschäftsführer der Gesellschaft

 

homepoint development GmbH (vormals: Projektgesellschaft Mariannenplatz 21 mbH)

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Anlagevermögen 4.270,00 6.118,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 2,00 427,00
II. Sachanlagen 4.268,00 5.691,00
B. Umlaufvermögen 1.251.445,79 2.920.363,50
I. Vorräte 0,00 853.210,98
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.241.935,39 2.046.201,69
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 9.510,40 20.950,83
C. Rechnungsabgrenzungsposten 16,36 18.357,83
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 999.961,93 237.231,46
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.255.694,08 3.182.070,79

Passiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
1. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen -12.500,00 -12.500,00
2. eingefordertes Kapital 12.500,00 12.500,00
II. Verlustvortrag 249.731,46 398.366,14
III. Jahresfehlbetrag 762.730,47 -148.634,68
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 999.961,93 237.231,46
B. Rückstellungen 45.617,34 36.662,84
C. Verbindlichkeiten 2.210.076,74 3.145.407,95
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.255.694,08 3.182.070,79

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer Umsatzerlöse und der Bilanzsumme eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 HGB.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen und den sie ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Immaterielle Vermögensgegenstände

Die immateriellen Vermögensgegenstände wurden zu Anschaffungskosten vermindert um planmäßige Abschreibungen aktiviert.

2. Sachanlagen

Das Sachanlagevermögen wurde mit den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten aktiviert. Soweit es sich um abnutzbares Anlagevermögen handelt, wurden die Anschaffungs- und Herstellungskosten um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden aufgrund der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer ermittelt. Als Abschreibungsmethode wurde die lineare Abschreibung gemäß § 7 Abs. 1 EStG gewählt.

Für die in den Vorjahren erworbenden Anlagegüter mit einem Anschaffungswert bis EUR 410,00 wurde die steuerliche Sofortabschreibung gemäß § 6 Abs. 2 EStG aus Vereinfachungsgründen auch in der Handelsbilanz angewandt.

3. Vorräte

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- und Herstellungskosten angesetzt.

Unter der Position Vorräte ist die Immobilie „Mariannenplatz 21“ in Berlin ausgewiesen, die zwecks Sanierung und Verkauf angeschafft worden ist.

Der Bestandsnachweis erfolgte durch Kaufvertrag, Grunderwerbsteuerbescheid und Rechnungen.

Das Vorratsvermögen wurde von der Gesellschaft bestandsmäßig zum Abschlussstichtag erfasst. Die Vorräte wurden von der Geschäftsführung der Gesellschaft mit den Anschaffungs- und Herstellungskosten angesetzt.

Fremdkapitalkosten gemäß § 255 Abs. 3 HGB wurden in die Herstellungskosten einbezogen. Kosten der allgemeinen Verwaltung gemäß § 255 Abs. 2 HGB wurden nicht aktiviert.

4. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Bei den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen lagen nach Einschätzung der Geschäftsführung der Gesellschaft keine erkennbaren Einzelrisiken vor.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen in Höhe von EUR 884.141,00 und sind unter der Position „Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht“ ausgewiesen.

Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 9.096,95.

Forderungen gegenüber Geschäftsführer sowie Ausleihungen an Geschäftsführer bestehen in Höhe von EUR 242.078,15.

5. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und die Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

6. Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten wurden im Wesentlichen vorausbezahlte Versicherungsbeiträge, Telefonkosten und Vermittlungsprovisionen erfasst.

Ein nach § 250 Abs. 3 HGB im aktiven Rechnungsabgrenzungsposten aufzunehmendes Disagio besteht nicht.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Gezeichnetes Kapital

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR 25.000,00 und ist mit dem Nennbetrag bilanziert.

2. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag

Die Gesellschaft weist per 31. Dezember 2015 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von EUR 999.961,93 aus.

Für die Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen in Höhe von EUR 1.370.000,00 liegt ein entsprechender Rangrücktritt vor.

3. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

4. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen nicht.

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 1.370.000,00.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr Robert Besir
Berlin

2. Prokura

Prokurist der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr Dipl.-Volkswirt Karl Helmut Geyer
Neuruppin

Berlin,

Robert Besir

Geschäftsführer der Gesellschaft

homepoint investment & development GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Umlaufvermögen 2.303.378,13 629.008,60
B. Rechnungsabgrenzungsposten 781,16 0,00
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 544.961,74 0,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.849.121,03 629.008,60

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 0,00 4.441,52
B. Rückstellungen 4.950,00 3.928,11
C. Verbindlichkeiten 2.844.171,03 620.638,97
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 688.409,39 620.638,97
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 2.155.761,64 0,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.849.121,03 629.008,60

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die Gliederung des Jahresabschlusses entspricht den Vorschriften des HGB unter besonderer Beachtung der §§ 266 und 275 HGB. Das Anlagevermögen ist in einem Bestandsnachweis ordnungsgemäß entwickelt.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gewählt.

Angaben zur Vermittlung eines besseren Einblicks in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

Die nachfolgenden, zusätzlichen Angaben sind bei der Beurteilung der wirtschaftlichen Lage zu beachten:

Die Gesellschaft weist per 31. Dezember 2016 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von EUR 544.961,74 aus.

Auf Grundlage der Projektkalkulation für das Projekt Studentenwohnheim Alfred-Jung-Str. 12, Berlin schätzt der Geschäftsführer ein, dass in dem Projekt stille Reserven in ausreichender Höhe vorhanden sind, so dass er von einer positiven Fortführungsprognose ausgeht. Trotz des nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrages kann daher eine Bewertung unter Berücksichtigung der Fortführung des Unternehmens erfolgen.

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

In die Herstellungskosten wurden neben den unmittelbar zurechenbaren Kosten auch notwendige Gemeinkosten und durch die Fertigung veranlasste Abschreibungen einbezogen.

Forderungen wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die Steuerrückstellungen beinhalten die das Geschäftsjahr betreffenden, noch nicht veranlagten Steuern.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angaben zu Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
(§ 42 Abs. 3 GmbHG / § 264c Abs. 1 HGB)

Gegenüber den Gesellschaftern bestehen die nachfolgenden Rechte und Pflichten:

Sachverhalte 2016 2015
EUR EUR
Ausleihungen 0,00 0,00
Forderungen 0,00 10.400,48
Verbindlichkeiten 2.155.761,64 0,00

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit > 5 Jahre und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 0,00).

Angabe zu Restlaufzeitvermerken

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 10.400,48).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt EUR 688.409,39 (Vorjahr: EUR 620.638,97).

Sonstige Angaben

Namen der Geschäftsführer

Während des abgelaufenen Geschäftsjahrs wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Personen geführt:

Geschäftsführer: Robert Besir ausgeübter Beruf: Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

Unterschrift der Geschäftsführung

Berlin, 03.05.2017 Robert Besir

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 03.05.2017 festgestellt.

 

 

homepoint living GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Anlagevermögen 70.505,00 62.888,00
B. Umlaufvermögen 427.779,53 47.678,35
C. Rechnungsabgrenzungsposten 7.894,31 1.404,68
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 0,00 134.351,05
Bilanzsumme, Summe Aktiva 506.178,84 246.322,08

Passiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Eigenkapital 28.009,18 0,00
B. Rückstellungen 17.201,30 5.983,42
C. Verbindlichkeiten 460.968,36 240.338,66
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 147.095,70 75.973,16
Bilanzsumme, Summe Passiva 506.178,84 246.322,08

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer Umsatzerlöse und der Bilanzsumme eine Kleinstkapitalgesellschaft im Sinne des § 267a HGB.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen und den sie ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Immaterielle Vermögensgegenstände

Die immateriellen Vermögensgegenstände wurden zu Anschaffungskosten vermindert um planmäßige Abschreibungen aktiviert.

2. Sachanlagen

Das Sachanlagevermögen wurde mit den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten aktiviert. Soweit es sich um abnutzbares Anlagevermögen handelt, wurden die Anschaffungs- und Herstellungskosten um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden aufgrund der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer ermittelt. Als Abschreibungsmethode wurde die lineare Abschreibung gemäß § 7 Abs. 1 EStG gewählt.

3. Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen nicht.

4. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und die Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

5. Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten wurden im Wesentlichen vorausbezahlte Leasingsonderzahlungen erfasst.

Ein nach § 250 Abs. 3 HGB im aktiven Rechnungsabgrenzungsposten aufzunehmendes Disagio besteht nicht.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Gezeichnetes Kapital

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR 25.000,00 und ist mit dem Nennbetrag bilanziert.

2. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

3. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen in Höhe von EUR 313.872,66 und sind in der Position „Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht“ enthalten.

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 52.985,51.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr Robert Besir
Berlin

Berlin,

Robert Besir

Geschäftsführer der Gesellschaft

 

HOMEPOINT Investment GmbH & Co. AJ14 KG

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Anlagevermögen 231.524,09 56.874,12
davon Ausleihungen an Gesellschafter 231.524,09 56.874,12
B. Umlaufvermögen 5.261.684,91 3.219.085,16
C. Rechnungsabgrenzungsposten 148.748,32 16,66
D. nicht durch Vermögenseinlage gedeckter Fehlbetrag 568.532,63 212.019,12
Bilanzsumme, Summe Aktiva 6.210.489,95 3.487.995,06

Passiva

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. Rückstellungen 7.913,29 4.956,49
B. Verbindlichkeiten 6.202.576,66 3.483.038,57
davon Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 5.617.495,89 0,00
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 585.080,77 100.260,79
Bilanzsumme, Summe Passiva 6.210.489,95 3.487.995,06

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist eine Kommanditgesellschaft, bei der nicht wenigstens ein persönlich haftender Gesellschafter eine Person im Sinne des § 264a Abs. 1 HGB ist.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen Vorschriften aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Vorräte

Die unfertigen und fertigen Erzeugnisse sind auf der Basis von Einzelkalkulationen, die auf der aktuellen Betriebsabrechnung beruhen, zu Herstellungskosten bewertet, wobei neben den direkt zurechenbaren Materialeinzelkosten, Fertigungslöhnen und Sondereinzelkosten auch Fertigungs- und Materialgemeinkosten sowie Abschreibungen entsprechend dem steuerrechtlichen Mindestumfang berücksichtigt werden.

Fremdkapitalkosten gemäß § 255 Abs. 3 HGB wurden in die Herstellungskosten einbezogen. Kosten der allgemeinen Verwaltung gemäß § 255 Abs. 2 HGB wurden nicht aktiviert.

2. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen in Höhe von EUR 516.628,78.

Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 1.485.802,46.

3. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und das Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

4. Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

Als aktive Rechnungsabgrenzungsposten wurden im Wesentlichen vorausbezahlte Rundfunkgebühren erfasst.

Ein nach § 250 Abs. 3 HGB im aktiven Rechnungsabgrenzungsposten aufzunehmendes Disagio besteht nicht.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Kapitalanteile

Der persönlich haftende Gesellschafter der Gesellschaft ist die homepoint Investment GmbH, Berlin. Sie hält einen Pflichtanteile in Höhe von EUR 500,00.

Die Kommanditistin die homepoint Vermögensverwaltung GmbH, Berlin hat eine Haftungseinlage in Höhe von EUR 2.000.

2. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

3. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen in Höhe von EUR 5.617.495,89.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

homepoint Investment GmbH, Berlin
vertreten durch den alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführer

Berlin,

Robert Besir, Geschäftsführer der homepoint Investment GmbH

homepoint services GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Anlagevermögen 168.014,00 103.833,00
B. Umlaufvermögen 241.639,23 29.528,39
C. Rechnungsabgrenzungsposten 1.462,08 0,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 411.115,31 133.361,39

Passiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Eigenkapital 17.699,68 16.146,27
B. Rückstellungen 17.402,19 5.079,30
C. Verbindlichkeiten 376.013,44 112.135,82
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 97.198,73 70.517,86
Bilanzsumme, Summe Passiva 411.115,31 133.361,39

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer Umsatzerlöse und der Bilanzsumme eine Kleinstkapitalgesellschaft im Sinne des § 267a HGB.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen und den sie ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Immaterielle Vermögensgegenstände

Die immateriellen Vermögensgegenstände wurden zu Anschaffungskosten vermindert um planmäßige Abschreibungen aktiviert.

2. Vorräte

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- und Herstellungskosten angesetzt.

Das Vorratsvermögen wurde von der Gesellschaft bestandsmäßig zum Abschlussstichtag erfasst. Die Vorräte wurden von der Geschäftsführung der Gesellschaft mit den Anschaffungskosten angesetzt.

3. Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen nicht.

Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 217.845,08.

4. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und die Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Gezeichnetes Kapital

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR 25.000,00 und ist mit dem Nennbetrag bilanziert.

2. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

3. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen in Höhe von EUR 186.622,63 und sind unter der Position „Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht“ ausgewiesen.

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 65.095,32.

Verbindlichkeiten gegenüber Geschäftsführern bestehen in Höhe von EUR 270,50.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr Robert Besir
Berlin

Berlin,

Robert Besir

Geschäftsführer der Gesellschaft

LOSADA Textil GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

Aktiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Anlagevermögen 1.404,00 777,00
B. Umlaufvermögen 1.126,97 71.712,49
C. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 232,40
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 117.095,55 56.411,30
Bilanzsumme, Summe Aktiva 119.626,52 129.133,19

Passiva

31.12.2015 31.12.2014
EUR EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
B. Rückstellungen 2.265,75 2.495,00
C. Verbindlichkeiten 117.360,77 126.638,19
davon Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 24.145,16 17.435,02
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 32.016,52 66.262,91
Bilanzsumme, Summe Passiva 119.626,52 129.133,19

Anhang

I. Allgemeine Angaben zur Bilanz

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer Umsatzerlöse und der Bilanzsumme eine Kleinstkapitalgesellschaft im Sinne des § 267a HGB.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft ist nach den für sie geltenden handelsrechtlichen und den sie ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt worden. Die Gliederung des Jahresabschlusses erfolgt nach den Vorschriften der §§ 266 – 278 HGB.

Um die Klarheit der Darstellung zu verbessern, haben wir einzelne Posten der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung zusammengefasst und daher in diesem Anhang gesondert aufgegliedert und erläutert.

Für die Aufstellung des Jahresabschlusses waren im Wesentlichen unverändert die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden maßgebend.

II. Angaben zu Einzelposten der Aktiva

1. Immaterielle Vermögensgegenstände

Die immateriellen Vermögensgegenstände wurden zu Anschaffungskosten vermindert um planmäßige Abschreibungen aktiviert.

2. Sachanlagen

Das Sachanlagevermögen wurde mit den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten aktiviert. Soweit es sich um abnutzbares Anlagevermögen handelt, wurden die Anschaffungs- und Herstellungskosten um planmäßige Abschreibungen vermindert.

3. Vorräte

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- und Herstellungskosten angesetzt.

Das Vorratsvermögen wurde von der Gesellschaft bestandsmäßig zum Abschlussstichtag erfasst. Die Vorräte wurden von der Geschäftsführung der Gesellschaft mit den Anschaffungskosten angesetzt.

Fremdkapitalkosten gemäß § 255 Abs. 3 HGB wurden nicht in die Herstellungskosten einbezogen. Kosten der allgemeinen Verwaltung gemäß § 255 Abs. 2 HGB wurden ebenfalls nicht aktiviert.

Abgesehen von handelsüblichen Eigentumsvorbehalten sind die Vorräte frei von Rechten Dritter.

4. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert ausgewiesen.

Forderungen gegenüber Gesellschaftern sowie Ausleihungen an Gesellschafter bestehen nicht.

5. Flüssige Mittel

Der Kassenbestand und die Guthaben bei dem Kreditinstitut sind mit den Nennbeträgen angesetzt.

III. Angaben zu Einzelposten der Passiva

1. Gezeichnetes Kapital

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt EUR 25.000,00 und ist mit dem Nennbetrag bilanziert.

2. Rückstellungen

Die Rückstellungen tragen allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten Rechnung und wurden grundsätzlich in Höhe des Betrages gebildet, mit dem die Gesellschaft voraussichtlich in Anspruch genommen wird.

3. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag passiviert.

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern bestehen in Höhe von EUR 24.145,16.

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen bestehen in Höhe von EUR 89.127,50.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren bestehen nicht.

IV. Sonstige Angaben

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft am Bilanzstichtag war:

Herr Robert Besir, Berlin

 

Berlin,

Robert Besir, Geschäftsführer der Gesellschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen