Einhundertzwölfte Hanseatische Grundbesitz GmbH & Co KG-jetzt in Liquidation

 

Einhundertzwölfte Hanseatische Grundbesitz GmbH & Co KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2017 bis zum 07.10.2017 und Liquidationsschlussbilanz

Liquidationsschlussbilanz per 07. Oktober 2017

AKTIVA

07.10.2017 31.12.2016
EUR EUR
Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
Sonstige Vermögensgegenstände 0,00 178.017,00
II. Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten 2.779,96 902.282,36
2.779,96 1.080.299,36

PASSIVA

A. Eigenkapital
I. Kapitalanteile
1. Pflichteinlagen 3.300.000,00 3.300.000,00
– davon Hafteinlagen: EUR 330.000,00 (Vorjahr: EUR 330.000,00) –
2. Entnahmekonten der Kommanditisten -3.315.575,53 -2.261.531,94
II. Jahresüberschuss (Vj. Jahresfehlbetrag) 15.575,53 -16.612,75
0,00 1.021.855,31
B. Rückstellungen
Sonstige Rückstellungen 2.779,96 58.444,05
2.779,96 1.080.299,36

Anhang zur Liquidationsschlussbilanz vom 07. Oktober 2017

I. Allgemeine Angaben

Die Einhundertzwölfte Hanseatische Grundbesitz GmbH & Co KG i. L. mit Sitz in Hamburg ist im Handelsregister beim Amtsgericht Hamburg unter der Nr. HR A 100 511 eingetragen.

Die Liquidationsschlussbilanz zum 07. Oktober 2017 ist unter Beachtung der handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellt worden.

Bei der Gesellschaft handelt es sich i. S. d. § 267 HGB in Verbindung mit § 264a HGB um eine kleine Personenhandelsgesellschaft, die grundsätzlich gemäß §267a HGB unter die Regelung für Kleinstkapitalgesellschaften fällt.

Die vorliegende Liquidationsschlussbilanz ist grundsätzlich unter Beibehaltung der für den Vorjahres-abschluss angewendeten Gliederungsgrundsätze nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt (§§ 265 Abs. 1 Satz 2, 266 ff. HGB).

Die Bilanzierung und die Bewertung erfolgen nicht unter der Annahme der Unternehmensfortführung.

Die größenabhängigen Erleichterungen des § 288 Abs. 1 HGB wurden teilweise in Anspruch genommen. Von den Erleichterungen gemäß § 275 Abs. 5 HGB für Kleinstkapitalgesellschaften wird kein Gebrauch gemacht.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

II. Angaben und Erläuterungen zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Zum Liquidationsschlussbilanzstichtag waren einschließlich der Liquidatorin 9 Anleger mit Gesellschaftereinlagen von insgesamt EUR 3.300.000,00 (davon Hafteinlage EUR 330.000,00) an der Gesellschaft beteiligt. Zum 07. Oktober 2017 waren Einlagen ebenfalls in Höhe von EUR 3.300.000,00 im Handelsregister eingetragen. Gemäß den gesellschaftsrechtlichen Regelungen haben die Kommanditisten eine Kommanditeinlage in Höhe von EUR 3.300.000,00 zu leisten. Die handelsrechtliche Haftsumme i.H.v. EUR 330.000,00 ist auf die Kommanditeinlage beschränkt. Soweit die gesel

Geldausschüttungen zu Überentnahmen führen, lebt die Außenhaftung der Kommanditisten dann auf, wenn die Haftsumme durch die gesellschaftsrechtlichen Geldausschüttungen unterschritten wird.

Die Guthaben bei Kreditinstituten werden zu Nennwerten aktiviert.

Die Gesellschaft ist aufgrund ihrer vermögensverwaltenden Tätigkeit im Sinne von § 14 Satz 3 AO nicht gewerbesteuerpflichtig. Weiterhin stellt sie kein Steuersubjekt für die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag dar. Infolgedessen entstehen auf Ebene der Gesellschaft keine latenten Steuern.

Die sonstigen Rückstellungen sind in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt. Sie berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten.

Die Verbindlichkeiten werden zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. Angaben und Erläuterungen zur Bilanz

Die Gesellschaft hat ihre Immobilie bereits im Geschäftsjahr 2015 veräußert. Nach den kaufvertraglichen Regelungen wurde ein Teilbetrag von 7,5 % p. a. des Kaufpreises zur Absicherung bestimmter Haftungsansprüche des Käufers auf einem Notaranderkonto gezahlt.

Die im Kaufvertrag abgegebenen vertraglichen Verjährungsfristen für die Beschaffenheitserklärungen sind am 27.08.2017 ausgelaufen. Der noch verbliebene Teilbetrag wurde an die Gesellschaft ausgezahlt.

Einhundertzwölfte Hanseatische Grundbesitz GmbH & Co KG i. L., Hamburg Anhang zur Liquidationsschlussbilanz vom 07. Oktober 2017

Sämtliche Verbindlichkeiten haben unverändert zum Vorjahr eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr. Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren bzw. Verbindlichkeiten, die durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesichert sind, bestehen nicht.

IV. Angaben und Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

Die sonstigen betrieblichen Erträge (TEUR 34) resultieren aus der Auflösung von Rückstellungen.

Unter den sonstigen betrieblichen Aufwendungen werden hauptsächlich Kosten für die Haftungsvergütung der persönlich haftenden Gesellschafterin (TEUR 3) und die Tätigkeitsvergütung des Liquidators (TEUR 5) sowie nicht abzugfähiger Vorsteuer (TEUR 6) aufgeführt.

Die ausgewiesenen Zinsaufwendungen (TEUR 2) resultieren aus dem berechneten Verwahrentgelt für das Guthaben auf dem Bankkonto der Gesellschaft.

V. Sonstige Angaben

Für das Geschäftsjahr 2017 hat die Gesellschaft keinen gemäß Gesellschaftsvertrag ermittelten ausschüttungsfähigen Betrag erwirtschaftet.

Im Dezember 2015 hat die Gesellschaft von der nach Eingang des Kaufpreises vorhandenen Liquidität eine Teilrückführung des Eigenkapitals i. H. v. TEUR 1.584 an die Gesellschafter vorgenommen.

Die letzte Kapitalrückführung an die Anleger erfolgte am 6. Oktober 2017. Es wurden 1.037.430,84 EUR ausgezahlt.

Im Geschäftsjahr hat die Gesellschaft keine Mitarbeiter beschäftigt.

VI. Liquidation

Die Gesellschaft befand sich seit dem 01. Januar 2016 in Liquidation.

Mit Wirkung zum 07. Oktober 2017 wurde die Gesellschaft aufgelöst. Die Liquidation ist damit beendet.

Das verbliebene Bankguthaben wird vertragsgemäß an die VIGAVI Vierte Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH übertragen, die eine Tilgung der verbliebenen Verbindlichkeiten vornimmt. Damit ist die Gesellschaft ohne Vermögen und ohne Schulden beendet.

 

Hamburg, den 20. Oktober 2017

Einhundertzwölfte Hanseatische Grundbesitz GmbH & Co KG i. L., Hamburg
vertreten durch
HIH Fondsgeschäftsführung GmbH

Liquidatorin

Dr. Stefan Habert

 

Persönlich haftende Gesellschafterin
HIH Grundbesitz GmbH

Ralf Luschnat

Bernd Köhnemann

Kommentar hinterlassen