EYEMAXX Real Estate AG braucht Geld

EYEMAXX Real Estate AG

Aschaffenburg

ISIN DE000A0V9L94

Mitteilung gemäß § 30b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG

Die außerordentliche Hauptversammlung der EYEMAXX Real Estate AG vom 28. November 2017 hat die Durchführung einer regulären Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen. Hiernach wird das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 4.706.386,00, eingeteilt in 4.706.386 auf den Inhaber lautende Stückaktien, gegen Bareinlagen um bis zu EUR 470.637 durch Ausgabe von bis zu 470.637 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je EUR 1,00 („Neue Aktien“) auf bis zu EUR 5.177.023,00 erhöht. Die Neuen Aktien werden zum geringsten Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Neuer Aktie ausgegeben und sind ab dem 1. November 2016 gewinnberechtigt. Das Bezugsrecht der Aktionäre wurde gem. § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG ausgeschlossen. Zur Zeichnung und Übernahme der Neuen Aktien wurde ein inländisches Kreditinstitut oder ein ihm nach § 53 Abs. 1 Satz 1 oder § 53b Abs. 1 Satz 1 oder Abs. 7 KWG gleichgestelltes ausländisches Unternehmen mit der Verpflichtung zugelassen, die Neuen Aktien in Abstimmung mit der Gesellschaft Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung zu einem noch festzulegenden Platzierungspreis, der den Börsenpreis der Aktien der Gesellschaft nicht wesentlich unterschreiten darf, anzubieten und den über den Ausgabebetrag hinaus erzielten Mehrerlös an die Gesellschaft abzuführen.

Die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister beim Amtsgericht Aschaffenburg (HRB 11755) steht derzeit noch aus.

Die Neuen Aktien sollen zum Handel im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter der Wertpapierkennnummer ISIN DE000A0V9L94 / WKN A0V9L9 zugelassen werden.

Aschaffenburg, im November 2017

EYEMAXX Real Estate AG

Der Vorstand

Kommentar hinterlassen