Gut für Deutschland

CSU-Chef Horst Seehofer strebt offenbar keinen Ministerposten in Berlin an.
„Das ist nicht unbedingt Teil meiner Lebensplanung“, sagte Seehofer dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Er wolle einen Beitrag dazu leisten, dass in Berlin eine neue Regierung zustande kommt. Was danach komme, könne er nicht sagen.  „Ich habe die Erneuerung der CSU eingeleitet“, sagte der bayerische Ministerpräsident. „Mich drängt es nicht mehr in Ämter. Ich will nicht ewig den Libero spielen. Ich kann auch loslassen.“  Das ist doich mal eine gute Nachricht für Deutschland.

Kommentar hinterlassen