MPC Global Equity Step by Step II GmbH & Co. KG -Jahresbilanz Verlust -173.033,18

Auch das eine Bilanz die den Anlegern sicherlich keine Freude machen wird, denn die Bilanz weist einen Jahresfehlbetrag von 173.033,18 Euro aus. Das werden viele Anleger die hier möglicherweise beteiligt sind im Jahr nicht verdienen.

MPC Global Equity Step by Step II GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016

Bilanz zum 31. DEZEMBER 2016

MPC GLOBAL EQUITY STEP BY STEP II GMBH & CO. KG, HAMBURG

AKTIVA

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. FINANZANLAGEN 4.368.502,46 6.240.092,05
Beteiligungen 4.368.502,46 6.240.092,05
B. UMLAUFVERMÖGEN 145.265,26 593.428,02
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 32.388,59 81.029,76
1. Forderungen gegen Gesellschafter 15.390,97 28.117,12
2. Sonstige Vermögensgegenstände 16.997,62 52.912,64
II. Guthaben bei Kreditinstituten 112.876,67 512.398,26
4.513.767,72 6.833.520,07

PASSIVA

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. EIGENKAPITAL 4.325.550,49 6.531.155,94
I. Kapitalanteile der persönlich haftenden Gesellschafterin 0,00 0,00
II. Kapitalanteile der Kommanditisten 4.325.550,49 6.531.155,94
1. Kommanditkapital 10.842.751,91 10.854.751,91
2. Kapitalrücklage 542.520,00 543.120,00
3. Entnahmekonten 59.637,10 34.153,72
4. Auszahlungen -5.877.148,75 -3.492.076,39
5. Ergebnissonderkonten -1.242.209,77 -1.408.793,30
B. RÜCKSTELLUNGEN 129.400,21 117.382,73
1. Steuerrückstellungen 26.122,60 26.122,60
2. Sonstige Rückstellungen 103.277,61 91.260,13
C. VERBINDLICHKEITEN 58.817,02 184.981,40
1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 0,00 8.139,77
2. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 58.817,02 68.841,63
3. Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht 0,00 108.000,00
4.513.767,72 6.833.520,07

Anhang für das Geschäftsjahr 2016

MPC GLOBAL EQUITY STEP BY STEP II GMBH & CO. KG, HAMBURG

I. ALLGEMEINE ANGABEN ZUM JAHRESABSCHLUSS

Die MPC Global Equity Step by Step II GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Hamburg und ist eingetragen in das Handelsregister beim Amtsgericht Hamburg (HR A 98 926).

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 wurde unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften des Dritten Buches des HGB aufgestellt. Von den Erleichterungen für kleine Personenhandelsgesellschaften gemäß § 274a i. V. m. § 268 Abs. 2, § 288 i. V. m. § 267 Abs. 1 und § 264a HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht.

II. BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSMETHODEN

Für die Darstellung der Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gem. § 275 Abs. 2 HGB gewählt.

Die Beteiligungen an Personenhandelsgesellschaften wurden nach § 253 HGB zu den Anschaffungskosten bzw. dem niedrigeren beizulegenden Wert bewertet. Wertminderungen wurden erfasst, soweit entsprechende Informationen hierüber bis zum Zeitpunkt der Aufstellung des Jahresabschlusses vorlagen oder hinreichend konkretisiert waren. Soweit die Gründe für vorgenommene Abschreibungen nicht mehr bestanden, wurden Wertaufholungen vorgenommen.

Auszahlungen von liquiden Mitteln der Beteiligungsgesellschaften wurden bei der Gesellschaft als Beteiligungsabgang im Finanzanlagevermögen erfasst, sofern diesen Auszahlungen auf Ebene der Beteiligungsgesellschaften keine entsprechenden Gewinne gegenüberstanden. Soweit entsprechende Gewinne vorhanden waren, wurden Auszahlungen als Erträge aus Beteiligungen ausgewiesen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für Beteiligungen dieser Art kein organisierter Markt besteht und daher bei kurzfristiger Veräußerung gegebenenfalls auch deutlich abweichende Werte realisiert werden können.

Die Forderungen, sonstigen Vermögensgegenstände und Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nominalwerten angesetzt.

Die Steuerrückstellungen und sonstigen Rückstellungen wurden unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Inanspruchnahme in Höhe des nach kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages gebildet.

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. ERLÄUTERUNGEN ZUR BILANZ

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Die Forderungen gegen Gesellschafter enthalten EUR 15.390,97 (31.12.2015: EUR 28.117,12) ausstehende Einlagen. Sämtliche Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände in Höhe von EUR 32.388,59 (31.12.2015: EUR 81.029,76) haben eine Restlaufzeit von unter einem Jahr.

2. Sonstige Vermögensgegenstände

In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Forderungen gegen Gesellschafter in Höhe von EUR 10.670,14 (31.12.2015: EUR 48.843,12) enthalten.

3. Eigenkapital

Das Kommanditkapital der Gesellschaft beträgt EUR 10.842.751,91 und wurde mit dem Nennbetrag angesetzt.

Der aufgrund getätigter Entnahmen zu der im Handelsregister eingetragenen Hafteinlage bestehende Differenzbetrag gemäß § 264c Abs. 2 Satz 9 HGB beläuft sich zum Bilanzstichtag ohne Berücksichtigung der Kapitalrücklage auf EUR 1.640,03.

4. Ergebnisverwendung

Die Ergebnisverwendung 2016 stellt sich wie folgt dar: EUR
Jahresüberschuss -173.033,18
Vorabgewinn Geschäftsführung -6.449,65
Gutschrift auf Ergebnissonderkonten der Kommanditisten -166.583,53
Ergebnis nach Verwendungsrechnung 0,00

5. Verbindlichkeiten

Sämtliche Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 58.817,02 haben eine Restlaufzeit von unter einem Jahr (31.12.2015: EUR 184.981,40).

IV. SONSTIGE ANGABEN

1. Gesellschaftsorgane

1. Persönlich haftende Gesellschafterin ist die Verwaltungsgesellschaft MPC Global Equity Step by Step II mbH, Hamburg, mit einem gezeichneten Kapital von EUR 25.000,00. Sie ist am Vermögen der Gesellschaft nicht beteiligt.

2. Die Geschäftsführung wird von der persönlich haftenden Gesellschafterin, der Verwaltungsgesellschaft MPC Global Equity Step by Step II mbH, Hamburg, ausgeübt.

Mitglieder der Geschäftsführung sind:

– Herr Christian Sternberg, Geschäftsführer Fondsmanagement,

und

– Herr Matthias Schmidt, Geschäftsführer Fondsmanagement.

2. Mitarbeiter

Im Geschäftsjahr 2016 wurden keine Mitarbeiter beschäftigt.

 

Hamburg, den 11. September 2017

gez. Christian Sternberg, Geschäftsführer

gez. Matthias Schmidt, Geschäftsführer

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 wurde von der Gesellschafterversammlung am 25. Oktober 2017 festgestellt.

Kommentar hinterlassen