MT „King Dorian“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG- dramatische Entwicklung

Aufgrund fehlender Fortführungsprognose wurden die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten dem kurzfristigen Bereich zugeordnet. Mit Datum vom 10.03.2017 hat das Kreditinstitut die gesamte Geschäftsverbindung mit sofortiger Wirkung gekündigt.

MT „King Dorian“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz zum 31. Dezember 2016

Aktiva

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
A. Anlagevermögen
I. Sachanlagen
1. Schiff 13.936.059,70 15.608.388,00
II. Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen 0,00 1.700,00
B. Umlaufvermögen
I. Vorräte
1. Roh-, Hilfe- und Betriebsstoffe 151.449,19 63.368,96
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 14.829,71 86.998,95
2. Forderungen gegen Gesellschafter 0,00 420,00
3. sonstige Vermögensgegenstände 29.495,63 341.317,33
44.325,34 428.736,28
III. Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten
1. Guthaben bei Kreditinstituten 87.275,63 1.474.922,77
C. Rechnungsabgrenzungsposten 30.245,60 107.320,50
Summe AKTIVA 14.249.354,96 17.684.436,51

Passiva

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Kapitalanteile Kommanditisten 20.057.520,00 20.057.520,00
II. Gesellschafterverrechnung -476.290,34 -475.565,96
III. Verlustvortrag -17.897.446,62 -15.667.115,37
IV. Bilanzgewinn 0,00 0,00
1.683.783,04 3.914.838,67
B Rückstellungen
1. Steuerrückstellungen 0,00 12.768,80
2. sonstige Rückstellungen 184.947,80 189.399,85
184.947,80 202.168,65
C. Verbindlichkeiten
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 11.946.952,57 12.953.072,23
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 419.959,81 158.860,14
3. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 13.703,16 160,92
4. sonstige Verbindlichkeiten 8,58 0,00
12.380.624,12 13.112.093,29
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 455.335,90
Summe PASSIVA 14.249.354,96 17.684.436,51

Anhang für das Geschäftsjahr 2016

1. Allgemeine Angaben

Die MT „KING DORIAN“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG i. I. hat ihren Sitz in 20355 Hamburg, Caffamacherreihe 7, und ist eingetragen beim Amtsgericht Hamburg im Handelsregister, Abteilung A, unter der Nr. 101157.

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 der MT „KING DORIAN“ Tankschiffahrts GmbH & Co. KG i. I., Hamburg, wird nach den gesetzlichen Vorschriften des HGB und des Gesellschaftsvertrages erstellt.

Die Gesellschaft weist zum Abschlussstichtag die Größenmerkmale einer kleinen Kapitalgesellschaft & Co. gemäß § 267 Abs. 1 HGB i. V. m. § 264a Abs. 1 HGB auf.

Von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Gesellschaften bei der Aufstellung des Anhangs wird grundsätzlich Gebrauch gemacht.

Die Gesellschaft beabsichtigt, von den Erleichterungen des § 326 HGB bei der Offenlegung Gebrauch zu machen.

Von einer Fortführung des Unternehmens ist nicht mehr auszugehen. Die Gesellschaft ist aufgrund der Krise im Schifffahrts-, Charter- und Finanzierungsbereich nicht imstande, eigene auskömmliche Einnahmen aus der Beschäftigung des Seeschiffes zu erzeugen. Mit Datum vom 10.03.2017 hat die Gesellschaft einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Neumünster gestellt Am 11.04.2017 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Die persönlich haftende Gesellschafterin der Gesellschaft, die King „D“ Tankschiffahrts Verwaltungs GmbH, hat ebenfalls mit Datum vom 10.03.2017 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Neumünster beantragt. Mit Datum vom 21.04.2017 ist das Insolvenzverfahren der persönlich haftenden Gesellschafterin eröffnet worden. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Hendrik Gittermann, Hamburg, für beide Gesellschaften bestellt.

Von der Aufstellung eines Lageberichtes hat die Gesellschaft abgesehen.

2. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Die Bilanzierungsmethoden werden grundsätzlich unverändert zum Vorjahr angewandt (Stetigkeitsgebot). Zum 1. Januar 2016 wurden die notwendigen Anpassungen aufgrund des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) vorgenommen.

Die Bewertungsmethoden wurden aufgrund der Insolvenz geändert Die Bewertung der Aktiva und Passiva erfolgt zu Zeitwerten.

Der sich im Anlagevermögen befindende Produktentanker wird zum 3112.2016 mit dem Zeitwert auf Basis begonnener Verkaufsverhandlungen bewertet. Bei der Bewertung wurde die voraussichtliche Verwertung des Schiffes im Rahmen der Insolvenz angenommen.

Das Finanzanlagevermögen wurde zu Anschaffungskosten bilanziert und zu 100% einzelwertberichtigt.

Die Bewertung der Vorräte erfolgt zu Anschaffungskosten. Das Niederstwertprinzip wird beachtet

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände werden mit Nennwerten angesetzt; angemessene Einzelwertberichtigungen wurden berücksichtigt

Die aktiven Rechnungsabgrenzungsposten beinhalten Ausgaben vor dem Abschlussstichtag, soweit sie Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen. Trotz der Insolvenz der Gesellschaft wird der aktive Rechnungsabgrenzungsposten – welcher im Wesentlichen Versicherungsprämien beinhaltet – fortgeführt, da das Schiff über den Abgrenzungszeitraum weiter beschäftigt war.

Rückstellungen werden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages gebildet. Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten.

Die Verbindlichkeiten werden mit ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Im Buchungskreis des Bereederers erfolgt die Buchführung in der Fremdwährung USD, die quartalsweise in den Buchungskreis der Schiffsgesellschaft übernommen wird. Bei der Übernahme erfolgt die Umrechnung der Bilanzwerte mit dem ELTR-Referenzkurs am Abschlussstichtag des Quartals und der GuV-Werte mit dem Quartalsdurchschnittskurs. Ansonsten erfolgt die Umrechnung von Geschäftsvorfällen in fremder Währung bei

kurzfristigen Forderungen und Verbindlichkeiten mit dem EUR-Referenzkurs (Devisenkassamittelkurs), sowohl am Entstehungstag als auch am Abschlussstichtag.

3. Erläuterungen zur Bilanzierung

a) Anlagevermögen

Das Sachanlagevermögen besteht ausschließlich aus dem Seeschiff MT „KING DORIAN“. Das Schiff wird über 15,96 Jahre abgeschrieben. Bis zum Jahr 2015 erfolgte die Abschreibung degressiv, ab dem 1. Januar 2016 wird linear abgeschrieben.

Die planmäßige Abschreibung wurde unter Berücksichtigung eines Schrottwertes in Höhe von EUR 3.915.000,00 (EUR 270 je Tonne bei 14.500 t) und einer Nutzungsdauer von 15,96 Jahren ermittelt. Aufgrund der nicht mehr bestehenden positiven Fortführungsprognose wurde das Schiff zum 31.12.2016 mit dem Zeitwert angesetzt. Die dadurch bedingte außerplanmäßige Abschreibung auf den niedrigeren beizulegenden Wert auf Grundlage von begonnenen Verkaufsverhandlungen wurde mit TEUR 21 in den Abschreibungen erfasst.

Die unter dem Finanzanlagevermögen ausgewiesene Beteiligung (100%) an der Ausflaggungsgesellschaft, KING DORIAN Shipping Company Limited, wurde mit den Anschaffungskosten von EUR 1.700,00 bilanziert und zu 100% einzelwertberichtigt.

b) Eigenkapital

Das Kommanditkapital beträgt zum Abschlussstichtag insgesamt EUR 20.057.520,00 (Vorjahr: EUR 20.057.520,00). Das Kommanditkapital setzt sich zusammen aus dem Kapital der Gründungskommanditisten mit EUR 110.000,00 (Vorjahr: EUR 110.000,00) sowie der Standardkommanditisten mit EUR 19.947.520,00 (Vorjahr: EUR 19.947.520,00). Die Einlagen sind in voller Höhe eingezahlt.

Das eingezahlte Agio in Höhe von EUR 999.300,00 (Vorjahr: EUR 999.300,00) wurde gemäß § 4 Abs. 3 des Gesellschaftsvertrages vollständig mit Verlusten verrechnet.

Auf die Gesellschafter, entfallen bis zum Abschlussstichtag Entnahmen (direkt zuzurechnende Auszahlungen und Steuergutschriften) in Höhe von insgesamt EUR 476.290,34 (Vorjahr: EUR 475.565,96); in diesem Zusammenhang verweisen wir auf § 172 Abs. 4 HGB.

c) Rückstellungen

Die Rückstellungen setzen sich wie folgt zusammen:

2016 2015
TEUR TEUR
Gewerbesteuerrückstellung 0 13
Rückstellung für Abschlussprüfungs- und Steuererklärungskosten 5 19
übrige sonstige Rückstellungen 150 170
sonstige Rückstellungen 185 189
Rückstellungen 185 202

d) Verbindlichkeiten

Die Laufzeiten der Verbindlichkeiten stellen sich wie folgt dar; Vorjahreswerte in Klammern:

Höhe der Verbindlichkeit davon mit einer Restlaufzeit von
bis zu 1 Jahr bis zu 5 Jahren mehr als 5 Jahren
Art der Verbindlichkeit TEUR TEUR TEUR TEUR
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
– kurzfristig 11.947 11.947 0 0
(Vorjahr)
– (langfristig) (12.929) (1.850) (7.398) (3.681)
– (mittelfristig) (0) (0) (0) (0)
– (kurzfristig) (24) (24) 0 0
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 420 420 0 0
(Vorjahr) (159) (159) 0 0
3. Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen 0 0 0 0
(Vorjahr) (0) (0) (0) (0)
4. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 14 14 0 0
(Vorjahr) (0) (0) (0) (0)
5. Sonstige Verbindlichkeiten 0 0 0 0
(Vorjahr) (0) (0) (0) (0)
Gesamt 12.381 12.381 0 0
(Vorjahr) (13.112) (2.033) (7.398) (3.681)

Die Bewertung der Verbindlichkeiten in Fremdwährung erfolgte zum EUR-Referenzkurs am Abschlussstichtag.

Die unter den Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten ausgewiesenen Darlehensverbindlichkeiten einschließlich Zinsverbindlichkeiten in Höhe von zusammen EUR 11.946.952,57 (Vorjahr: EUR 12.953.072,23) sind durch Schiffshypotheken in Höhe von USD 39.600.000,00 (Schiffshypothekendarlehen) sowie USD 900.000,00 (Betriebsmittelkredit), welche gesamtschuldnerisch von der MT „KING DORIAN” Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und ihrer Komplementärin getragen werden, gesichert. Die Schiffshypothekenbestellung erfolgt in Höhe von 120 % der bezogenen Darlehen. Daneben bestehen insbesondere Sicherheiten durch die Abtretung sämtlicher von auf Zahlung von Geld gerichteten Ansprüchen aus abgeschlossenen Charter-, Fracht- und Poolverträgen bezüglich des Schiffes sowie durch Abtretung sämtlicher Ansprüche aus den für das Schiff üblicherweise abzuschließenden Versicherungen.

Aufgrund fehlender Fortführungsprognose wurden die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten dem kurzfristigen Bereich zugeordnet. Mit Datum vom 10.03.2017 hat das Kreditinstitut die gesamte Geschäftsverbindung mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in Höhe von EUR 13.703,16 (Vorjahr: EUR 160,92) sind gleichzeitig solche aus Lieferungen und Leistungen.

Die sonstigen Verbindlichkeiten enthalten Steuerverbindlichkeiten in Höhe von EUR 8,58 (Vorjahr: EUR 0,00).

4. Angaben zur Gewinn- und Verlustrechnung

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wird das Gliederungsschema des Gesamtkostenverfahrens gemäß § 275 Abs. 2 HGB angewandt, und zwar unter Einbeziehung der Ergänzungen des VDR zum Gemeinschaftskontenrahmen für die Handelsschifffahrt.

Aufgrund der Anpassungen durch das BilRUG wurden die Vorjahreswerte der Umsatzerlöse angepasst. Im Vorjahresabschluss wurden Umsatzerlöse in Höhe von EUR 4.796.597,69 ausgewiesen.

Die Abschreibungen im Geschäftsjahr 2016 erfolgen grundsätzlich planmäßig entsprechend einer Nutzungsdauer von rd. 15,96 Jahren. Im Geschäftsjahr 2016 erfolgte der Wechsel zur linearen Abschreibungsmethode. Ferner wurde im Geschäftsjahr eine außerplanmäßige Abschreibung des Seeschiffs auf den niedrigeren beizulegenden Wert vorgenommen.

Die sonstigen betrieblichen Erträge beinhalten periodenfremde Erträge in Höhe von 32.571,62 EUR (Vorjahr: 17.644,28 EUR). Unter den sonstigen Aufwendungen werden periodenfremde Aufwendungen in Höhe von 7.295,78 EUR (Vorjahr: 5.606,31 EUR) ausgewiesen.

In der Gewinn- und Verlustrechnung werden als Davon-Vermerke zu den sonstigen betrieblichen Erträgen und Aufwendungen diejenigen aus der Währungsumrechnung ausgewiesen. Sie beinhalten sowohl die im jeweiligen Geschäftsjahr realisierten als auch die unrealisierten Währungsumrechnungseffekte.

5. Sonstige Angaben

a) Angaben gemäß § 285 Nr. 11 HGB

Die Gesellschaft ist an der Firma KING DORIAN Shipping Company Limited zu 100 % beteiligt. Die Beteiligung wurde mit den Anschaffungskosten von EUR. 1.700,00 unter den Finanzanlagen aktiviert. Auf die Angabe des Eigenkapitals und des letzten Jahresergebnisses wird unter Verweis auf § 286 Abs. 3 Nr. 1 HGB verzichtet.

Die Feststellung des Jahresabschlusses 2016 erfolgte am 22.06.2017.

 

Hamburg, den 22.06.2017

Hendrik Gittermann, Insolvenzverwalter

Kommentar hinterlassen