AGS Portfolio AG-Schadensersatzansprüche Schadensersatzansprüchen gemäß § 147 Abs. 1 AktG in Verbindung mit § 117 AktG gegen Herrn Dr. Volkmar Kreibich, Herrn Dr. Mark Liebscher, Herrn Ralf Bake, Herrn Joachim Traut, Frau Caterina Steeg, Herrn Karl-Walter Freitag und Herrn Erhard Haas-Wird die außerordentliche Hauptversammlung

diesem Antrag ihre Zustimmung geben? Sicherlich ein Antrag, der wenn ihm zugestimmt wird, weitreichende wirtschaftliche Folgen für die betroffenen Personen haben kann. Noch ist aber ungewiss, ob die außerordentliche Hauptversammlung diesem Antrag zustimmen wird.AGS Portfolio AG

Düsseldorf

WKN A0TGJT
ISIN DE000A0TGJT6

Ergänzung der Tagesordnung für die
außerordentliche Hauptversammlung am 22.01.2018

Durch Bekanntmachung im Bundesanzeiger vom 15.12.2017 hat der Aktionär Herr Dr. Volkmar Kreibich kraft gerichtlicher Ermächtigung eine außerordentliche Hauptversammlung für den 22.01.2018, um 10:00 Uhr im Leonardo Hotel Mannheim City Center, N6 3, 68161 Mannheim, einberufen.

Auf Verlangen der Aktionärin SPV AG & Co. KG a.A. i. L. wird gemäß § 122 Abs. 2 AktG und § 124 Abs. 1 AktG die Tagesordnung der außerordentlichen Hauptversammlung am 22.01.2018 um folgende Gegenstände zur Beschlussfassung ergänzt und hiermit bekannt gemacht:

TOP 2: Beschlussfassung über die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gemäß § 147 Abs. 1 AktG in Verbindung mit § 117 AktG gegen Herrn Dr. Volkmar Kreibich, Herrn Dr. Mark Liebscher, Herrn Ralf Bake, Herrn Joachim Traut, Frau Caterina Steeg, Herrn Karl-Walter Freitag und Herrn Erhard Haas sowie über die Bestellung eines Besonderen Vertreters gemäß § 147 Abs. 2 Satz 1 AktG.

Der besondere Vertreter hat festzustellen, welche Vermögensschäden der Gesellschaft wegen unzulässiger und nachteiliger Einflussnahme auf die Verwaltung der Gesellschaft durch die Personen Herrn Dr. Volkmar Kreibich, Herrn Dr. Marc Liebscher, Herrn Ralf Bake, Herrn Joachim Traut, Frau Caterina Steeg, Herrn Karl-Walter Freitag und Herrn Erhard Haas oder deren Zusammenwirken entstanden sind.

Schadenersatzansprüche bestehen aus rechtsmissbräuchlich gestellten Einberufungsverlangen, rechtsmissbräuchlich gestellten Ergänzungsverlangen, rechtsmissbräuchlich gestellten Sonderprüfungsanträgen, rechtsmissbräuchlich gestellten Anträgen auf gerichtliche Bestellung von Versammlungsleitern, Verstößen gegen § 53 a AktG und den daraus resultierenden Folgekosten.

Insbesondere bestehen Schadensansprüche aus dem Zusammenwirken zwischen Herrn Dr. Volkmar Kreibich, Herrn Dr. Marc Liebscher und Herrn Joachim Traut, insbesondere aus vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung. Es wurden durch das Zusammenwirken von Herrn Traut, Herrn Dr. Kreibich und Rechtsanwalt Herrn Dr. Liebscher vorsätzlich Anwaltskosten produziert, um die AGS Portfolio AG zu schädigen und um Herrn Dr. Marc Liebscher zu bereichern.

Herr Rechtsanwalt Dr. Marc Liebscher wurde vom Registergericht Düsseldorf als vermeintlich unabhängiger Versammlungsleiter bestellt und stellte der AGS Portfolio AG für die Vorbereitungen als Versammlungsleiter EUR 6.001,77 und EUR 4.135,85 in Rechnung. Die Stundenaufstellungen zeigen ein Bild des Zusammenwirkens von Herrn Dr. Leibscher mit Herrn Joachim Traut, um die AGS Portfolio AG und deren Aktionäre zu schädigen.

Diese Rechtsauffassung muss nicht abschließend und vollständig sein, spiegelt aber das aktuelle Meinungsbild der SPV AG & Co. KG a.A. i. L. wider.

Die Geltendmachung kann Beweissicherungsmaßnahmen, Feststellungsklagen und die Verjährung hemmende Maßnahmen umfassen und kann sich gegebenenfalls zunächst auch darauf beschränken.

Zum besonderen Vertreter zur Geltendmachung dieser Ersatzansprüche wird Herr Rechtsanwalt Andreas Pflieger, geschäftsansässig Innstraße 2 B, 81679 München bestellt.

Zum Ersatzvertreter für Herrn Rechtsanwalt Andreas Pflieger wird Herr Mehmet Toykan, Clichystraße 42, 89518 Heidenheim bestellt.

Der besondere Vertreter kann sich zur Ausübung seines Auftrages ihm geeignet erscheinender Hilfspersonen, insbesondere zur beruflichen Verschwiegenheit Verpflichteter, bedienen und sich insbesondere rechtlich und in wirtschaftlicher/technischer Hinsicht beraten und unterstützen lassen.

 

Der Vorstand

Kommentar hinterlassen