EKZ „Alter Schlachthof“ GmbH & Co.KG: Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil der Kommanditisten

Eine Bilanz, die den Kommanditisten dieser Beteiligung dann sicherlich so manche Träne in die Augen treiben wird.

EKZ „Alter Schlachthof“ GmbH & Co.KG

Koblenz

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz zum 31. Dezember 2016

(in der Fassung gemäß § 266 Abs. 1 S. 3 HGB)

AKTIVA

31.12.2016
in €
31.12.2015
in T€
A. Anlagevermögen 8.525.196,12 8.799
I. Sachanlagen 8.525.196,12 8.799
B. Umlaufvermögen 1.183,40 0
I. Guthaben bei Kreditinstituten 1.183,40 0
C. Aktive Rechnungsabgrenzungsposten 98.450,00 134
D. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil der Kommanditisten 1.825.801,00 1.915
Summe AKTIVA 10.450.630,52 10.848

PASSIVA

31.12.2016
in €
31.12.2015
in T€
A. Eigenkapital 0,00 0
I. Kapitalanteile der Komplementärin 0,00 0
II. Kapitalanteile der Kommanditisten 0,00 0
B. Rückstellungen 3.501.804,91 3.707
C. Verbindlichkeiten 6.948.825,61 7.141
Summe PASSIVA 10.450.630,52 10.848

Anhang für das Geschäftsjahr 2016

(in der Fassung gemäß § 326 S. 2 HGB)

Die EKZ „Alter Schlachthof“ GmbH & Co. KG erfüllt die Merkmale einer kleinen Personengesellschaft im Sinne von § 267 Abs. 1 HGB. Wir haben daher den Jahresabschluss nach den Vorschriften der §§ 238ff, 242ff, 264, 264a – 264c ff HGB erstellt.

Die Bewertung des Anlagevermögens erfolgte zu fortgeführten Anschaffungskosten. Gebäude werden mit 2,5 v.H. bzw. 2 v.H. linear abgeschrieben; die Außenanlagen werden mit 10 v.H. linear abgeschrieben.

Die Forderungen und Guthaben bei Kreditinstituten wurden mit dem Nominalbetrag angesetzt.

Der Rechnungsabgrenzungsposten beinhaltet das auf die Zinsfestschreibung periodisch aufzuteilende Disagio.

Die Rückstellungen wurden mit dem Wert ihrer voraussichtlichen Inanspruchnahme angesetzt und beinhalten insbesondere Risikovorsorge für Swap-Geschäfte.

Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag ausgewiesen. Fremdwährungsverbindlichkeiten wurden mit dem ursprünglichen bzw. zum Bilanzstichtag höheren Erfüllungsbetrag bewertet; hierbei erfolgte die Bewertung zum Devisenkassamittelkurs. In den Verbindlichkeiten sind solche aus Steuern in Höhe von T€ 10 (Vj.: T€ 16) enthalten.

Verbindlichkeiten in Höhe von T€ 539 haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr. Verbindlichkeiten von T€ 5.210 haben eine Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren; Verbindlichkeiten in Höhe von T€ 6.710 (Vj.: T€ 7.010) sind durch Grundschulden gesichert.

Komplementärin ist ILG Beteiligungs-Verwaltungs GmbH, Köln (Stammkapital: T€ 28). Geschäftsführer der Komplementärin war während des Geschäftsjahres Herr Dipl.-Kfm. Richard Mingenbach.

Arbeitnehmer wurden nicht beschäftigt.

 

Koblenz, den 25. Januar 2017

gez. Dipl.-Kfm. Richard Mingenbach, Geschäftsführer

Kommentar hinterlassen