Für eine Immobiliengesellschaft dann doch wenig Eigenkapital

Heller Immobilien GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Anlagevermögen 372.214,00 372.438,00
I. Sachanlagen 372.214,00 372.438,00
B. Umlaufvermögen 26.375,02 24.945,95
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 14.634,11 8.324,45
1. eingeforderte noch ausstehende Kapitaleinlagen Kommanditisten 5.000,00 5.000,00
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 11.740,91 16.621,50
Bilanzsumme, Summe Aktiva 398.589,02 397.383,95

Passiva

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. Eigenkapital 16.601,16 12.701,41
I. Kapitalanteile 16.601,16 12.701,41
1. Kapitalanteile der persönlich haftenden Gesellschafter 3.000,00 1.500,00
2. Kapitalanteile der Kommanditisten 13.601,16 11.201,41
B. Rückstellungen 1.536,89 1.589,27
C. Verbindlichkeiten 380.450,97 383.093,27
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 8.486,24 3.256,12
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 371.964,73 379.837,15
Bilanzsumme, Summe Passiva 398.589,02 397.383,95

Anhang

A. Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss der Firma Heller Immobilien GmbH & Co. KG wurde nach den Vorschriften des HGB und des GmbH-Gesetzes aufgestellt. Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.
Gegenstand des Unternehmens ist der Immobilienverwaltung.
Persönlich haftende Gesellschafterin ist die Jelenski Verwaltungsgesellschaft mbH.
Herr Christian Heller mit einer Kommanditeinlage von EUR 5.000,00.

B. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden


Sachanlagen wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzüglich Abschreibungen angesetzt. Die planmäßigen Abschreibungen wurden innerhalb der steuerrechtlichen zugelassenen Zeiträume linear vorgenommen. Bewegliche Gegenstände des Anlagevermögens bis zu einem Wert von EUR 410,00 (geringwertige Wirtschaftsgüter) wurden im Zugangsjahr voll abgeschrieben.

Die Finanzanlagen wurden mit den Anschaffungskosten angesetzt.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden mit dem Nennwert angesetzt.

Die liquiden Mittel wurden zum Nominalwert angesetzt.

Das gezeichnete Kapital wurde zum Nennbetrag angesetzt.

Steuerrückstellungen und sonstige Rückstellungen wurden in Höhe des Betrages angesetzt, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist.

Verbindlichkeiten wurden mit dem Rückzahlungsbetrag angesetzt.

C. Sonstige Angaben

Die Geschäftsführung und Vertretung erfolgt durch die Jelenski Verwaltungsgesellschaft mbH, vertreten durch deren Geschäftsführer Herrn
Christian Heller.

Hamburg, 12.12.2017

Der Geschäftsführer

Gez. Christian Heller

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 12.12.2017 festgestellt.

Kommentar hinterlassen