Sechste Best Select Deutschlandimmobilien II GmbH & Co. KG-Mistige Bilanz für die Anleger

Best Select heißt ja eigentlich „beste Auswahl“, wenn man dem Titel des Fonds nachgeht. Mal ehrlich meine Herren, wenn man fast 660TDE außerplanmäßig abschreiben muss in einem Jahr, dann kann die Auswahl des Zielinvestments ja nicht so gut gewesen sein. Zumindest unserer Logik nach.

Sechste Best Select Deutschlandimmobilien II GmbH & Co. KG

Hamburg

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016

BILANZ ZUM 31. DEZEMBER 2016

SECHSTE BEST SELECT DEUTSCHLANDIMMOBILIEN II GMBH & CO. KG, HAMBURG

A K T I V A

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. ANLAGEVERMÖGEN 1.240.592,98 1.982.660,70
I. FINANZANLAGEN 1.240.592,98 1.982.660,70
B. UMLAUFVERMÖGEN 241.050,92 350.935,41
I. FORDERUNGEN UND SONSTIGE VERMÖGENSGEGENSTÄNDE 49.270,34 46.776,06
– davon gegen Gesellschafter: EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 17,85)
II. GUTHABEN BEI KREDITINSTITUTEN 191.780,58 304.159,35
1.481.643,90 2.333.596,11

P A S S I V A

31.12.2016
EUR
31.12.2015
EUR
A. EIGENKAPITAL 1.475.265,50 2.327.247,46
I. KAPITALANTEILE DER PERSÖNLICH HAFTENDEN GESELLSCHAFTERIN 0,00 0,00
II. KAPITALANTEILE DER KOMMANDITISTEN 1.475.265,50 2.327.247,46
B. RÜCKSTELLUNGEN 5.616,80 5.616,80
C. VERBINDLICHKEITEN 761,60 731,85
– davon gegenüber Gesellschaftern: EUR 0,00 (Vorjahr: EUR 17,85)
1.481.643,90 2.333.596,11

ANHANG ZUM 31. DEZEMBER 2016

SECHSTE BEST SELECT DEUTSCHLANDIMMOBILIEN II GMBH & CO. KG

HAMBURG

I. ALLGEMEINE ANGABEN ZUM JAHRESABSCHLUSS

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016 wurde unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften des Dritten Buches des HGB und erstmals nach den Vorschriften des Bilanz-richtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) erstellt. Von den Erleichterungen für kleine Personengesellschaften gemäß § 274 a HGB, § 276 HGB und § 288 HGB i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB sowie § 264 a HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht.

Die Sechste Best Select Deutschlandimmobilien II GmbH & Co. KG, Hamburg, ist im Handelsregister beim Amtsgericht Hamburg unter HRA 105430 eingetragen.

II. BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSMETHODEN

1. Bilanzierungsmethoden

Die Bilanzierungsmethoden des Vorjahres wurden unverändert übernommen.

2. Angewandte Bewertungsmethoden

Die Finanzanlagen werden gemäß § 253 HGB zu Anschaffungskosten bzw. mit dem niedrigeren beizulegenden Wert bewertet. Im Berichtsjahr wurden außerplanmäßige Abschreibungen gemäß § 253 Abs. 3 HGB in Höhe von insgesamt EUR 659.685,53 (Vj.: EUR 0,00) vorgenommen. Liquiditätsauszahlungen, denen auf Ebene der Beteiligungsgesellschaften keine entnahmefähigen Gewinne gegenüberstehen, werden als Abgang auf den Beteiligungsbuchwert erfasst.

Die sonstigen Vermögensgegenstände sowie die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nominalwerten angesetzt.

Die Rückstellungen wurden unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Inanspruchnahme in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags gebildet.

Die Verbindlichkeiten wurden zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

III. ANGABEN ZUR BILANZ

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Am Abschlussstichtag 2015 unter den sonstigen Vermögensgegenständen ausgewiesene Forderungen in Höhe von EUR 45.543,96 hatten eine Restlaufzeit von mehr als einem Jahr.

Am Abschlussstichtag 2016 bestehen keine Forderungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr.

2. Verbindlichkeiten

Die am Abschlussstichtag bestehenden Verbindlichkeiten haben, wie im Vorjahr, sämtlich eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

IV. SONSTIGE ANGABEN

Gesellschaftsorgane

Persönlich haftende Gesellschafterin ist die Sechste Vermögensstrukturfonds Verwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg, deren gezeichnetes Kapital EUR 25.000,00 beträgt.

Geschäftsführer dieser Gesellschaft sind bzw. waren:

Herr Stefan Viering, Geschäftsführer Fondsentwicklung (bis 30. Juni 2016)

Herr Jerome Roeschke, Fondsmanager (seit 30. Juni 2016)

Herr Marco Fieberg, Teamleiter Fondsmanagement

Geschäftsführende Kommanditistin der Gesellschaft ist die MPC Vermögensstrukturfonds Managementgesellschaft mbH, Hamburg.

Geschäftsführer dieser Gesellschaft sind bzw. waren:

Herr Christian Sternberg, Geschäftsführer Fondsmanagement (bis 30. Juni 2016)

Herr Gerald Martens-Bruns, Fondsmanager (seit 30. Juni 2016)

Herr Matthias Schmidt, Fondsgeschäftsführer

Hamburg, den 24. August 2017

Sechste Vermögensstrukturfonds Verwaltungsgesellschaft mbH:

gez. Jerome Roeschke gez. Marco Fieberg
– Geschäftsführer – – Geschäftsführer –

MPC Vermögensstrukturfonds Managementgesellschaft mbH:

gez. Gerald Martens-Bruns gez. Matthias Schmidt
– Geschäftsführer – – Geschäftsführer –

Der Jahresabschluss 2016 wurde noch nicht festgestellt.

Kommentar hinterlassen