Der Geschäftsbericht der ADCADA GmbH mit Benjamin Kühn und Detlef Flüß in der unternehmerischen Verantwortung

Toll, wenn man ein solch umfangreichen Geschäfstbericht seinen Anleger im Internet zur Verfügung stellt, so dachten wir noch vor einigen Wochen, aber mittlerweile finden wir den Geschäftsbericht nicht mehr auf der Internetseite der ADCADA GmbH aus Bentwisch.

Lediglich ein Link der auf das Unternehmensregister verweist ist dort aufzufinden. Der läuft allerdings dann nicht auf eine einsehbare Bilanz, sondern nur auf die Startseite des Unternehmensregisters.

Gibt man dann den Namen des Unternehmens Adcada GmbH als Suchbegriff ein, dann erscheint dort auch keine öffentlich kostenfrei zugängliche Bilanz des Unternehmens. Was der geneigte Investor mit diesem Link dann soll, entzieht sich unserer Kenntnis. Um hier eine Bilanz einsehen zu können, müsste sich der geeignete Investor dann mit umfangreichen Daten beim Unternehmensregister anmelden, da die Einsicht dann kostenpflichtig ist.

Selbst diese dann abrufbare und einsichtbare Bilanz gibt aber natürlich nicht die Informationen her, die der Geschäftsbericht hergegeben hat, der uns in der Redaktion vorliegt. Der Geschäftsbericht ist wesentlich  umfangreicher  als die hinterlegte und kostenpflichtige, mit einer Registrierung verbunden, abrufbare Bilanz.

Hier mal einige Punkte die uns beim Durchlesen des Geschäftsberichtes zum 28. Febraur 2017 der ADCADA GmbH aus Bentwisch aufgefallen sind.

Unter der Ziffer 2.4 findet man den Punkt Verträge von besonderer Bedeutung

Die Gesellschaft hat im Wirtschaftsjahr 29 Verträge über stille Beteiligungen abgeschlossen. Die stillen Beteiligungen sind als Fremdkapital zu behandeln, da die Voraussetzungen zum Ausweis als Eigenkapital nicht vorliegen. Die Gesellschafter sind nur am Erfolg der Gesellschaft beteiligt und nicht am Verlust und es wurde keine Nachrangabrede getroffen. Die Gesellschafter sind auch nicht am Vermögen der Gesellschaft beteiligt.

Die Verträge wurden im März 2017 alle von Seiten der Gesellschaft gekündigt und den Gesellschaftern eine Umwandlung in nachrangige Darlehen angeboten. Bis auf zwei Gesellschafter, mit einer Beteiligungssumme von je 10.000,00 € wurde das Angebot angenommen. Zum Zeitpunkt der Erstellung des Berichtes haben weitere Anleger Inhaberteilschuldverschreibungen, Anleihen und nachrangige
Darlehen gezeichnet.

Zitat Ende

Genau darum ging es uns in der Vergangenheit. Jedes der hier angebotenen Investments ist natürlich immer mit dem Risiko eines Totalverlustes des eingezahlten Kapitals verbunden. Ohne wenn und aber! Jedes seriöse Unternehmen wird genau darauf hinweisen. Eigentlich, so unsere Meinung, sollte man das schon in der Werbung machen, wie zum Beispiel Crowdinvestingplattformen wie das Unternehmen EXPORO.

Ich persönlich glaube nicht, dass ein Anleger weniger dieses Investment zeichnen würde, wenn man korrekt darauf hinweisen würde.

Ein weiterer Punkt ist dann der Punkt:

3.1 Vermögenslage
Der Vergleich der zusammengefassten Bilanzen zum 28. Februar 2017 und zum 29. Februar 2016 mit Darstellung der Werte in vollen Beträgen (EUR) zeigt folgendes Bild der Vermögenslage:

Hier kann man zum Beispiel deutlich erkennen das die Verbdindlichkeiten erheblich angestiegen sind. Von 172.615 Euro im Berichtsjahr bis zum 29. Februar  2016 auf 839.563 Euro im Berichtsjahr  zum 28 Februar 2017.

Auch der Cash Flow Rate ist im Berichtszeitraum von 7,2% auf 5,6 % gesunken.

Wichtig sicherlich auch die Umsatzrentabilität des Unternehmens. Diese ist gegenüber dem vorherigen Berichtszeitraum au 4,77% gefallen von Vorher 5,69%.

Gleiches gilt auch auch für die Gesamtkapitalrentabilität. Diese ist gesunken von 5,6% auf 5 %.

Betrachtet man die Umsatzrentabilität der ADCADA GmbH dann findet man auch hier geringere Werte als im Vorjahresberichtszeitraum. Die Umsatzrentabilität liegt derzeit noch bei 5,2 % zu vorher 5,7%.

Unser Rat: Lassen Sie sich als geneigter Anleger dann den aktuellen Geschäftsbericht des Unternehmens immer aushändigen. Benjamin Kühn wird damit sicherlich kein Problem haben. Da sind wir sicher.

 

 

Eine Antwort

  1. Robert 15. Mai 2018

Kommentar hinterlassen