MS „Robert“ Heinz- Georg Vöge GmbH & Co.KG- miese Bilanz für die Kommanditisten

MS „Robert“ Heinz-Georg Vöge GmbH & Co.KG

Sylt

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

Liquidationszwischenbilanz zum 31. Dezember 2016

AKTIVA

31.12.2016 31.12.2015
EUR EUR
A. Umlaufvermögen
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 39.261,54 39.308,53
II. Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten 201.278,25 301.037,78
B. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 10.928,01
C. Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckte Verlustanteile der Kommanditisten 4.821.399,98 9.803.466,01
5.061.939,77 10.154.740,33

PASSIVA

31.12.2016 31.12.2015
EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Komplementärkapital 0,00 0,00
II. Kommanditkapital 0,00 0,00
B. Stille Beteiligungen 0,00 2.000.000,00
C. Rückstellungen 339.335,20 290.700,00
D. Verbindlichkeiten 4.722.604,57 7.864.040,33
5.061.939,77 10.154.740,33

Anhang 2016

I. Allgemeine Hinweise

Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 wurde nach den für die Kapitalgesellschaften und bestimmte Personenhandelsgesellschaften geltenden Vorschriften des HGB aufgestellt. Es gelten die Vorschriften für kleine Gesellschaften im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

Die gesetzlichen Gliederungsschemata der §§ 266 bzw. 275 HGB wurden dabei angewandt. Bei der Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren (§ 275 Abs. 2 HGB) beibehalten. Weiterhin wurde, wie im Vorjahr, eine Gewinn- und Verlustrechnung in Anlehnung an den Gemeinschaftskontenrahmen für die deutsche Handelsschifffahrt, herausgegeben vom Verband Deutscher Reeder, erstellt.

II. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Der Jahresabschluss der MS „Robert“ Heinz-Georg Vöge GmbH & Co KG i. L. wurde auf der Grundlage der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des Gesellschaftsvertrags zu beachten. Das beantragte und eröffnete Insolvenzverfahren der Gesellschaft hat zur Folge, dass die Bewertung nicht mehr unter der „Going-concern-Annahme“ erfolgt.

Für die Aufstellung Jahresabschlusses waren im Einzelnen die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungs-methoden maßgebend.

Das Umlaufvermögen wird nach dem strengen Niederstwertprinzip bilanziert.

Die Forderungen sowie die sonstigen Vermögensgegenstände und flüssigen Mittel wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die Steuerrückstellungen beinhalten die Gewerbesteuernachzahlung 2015.

Die sonstigen Rückstellungen wurden nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung bemessen.

III. Erläuterungen zu den einzelnen Posten der Bilanz

Sonstige Vermögensgegenstände und Guthaben bei Kreditinstituten

Die sonstigen Vermögensgegenstände und die Guthaben bei Kreditinstituten sind zu ihrem Nominalwert bilanziert worden. Sie haben sämtlich eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

Eigenkapital

Der Ausweis des Eigenkapitals erfolgte im Berichtsjahr gemäß Gesellschaftsvertrag.

Sonstige Rückstellungen

Die sonstigen Rückstellungen wurden weitestgehend für die Erstellung der Jahresabschlüsse zum 31. Dezember 2015 und 31. Dezember 2016 sowie für die Erstellung der betrieblichen Steuererklärungen 2015 und 2016 gebildet.

Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten sind grundsätzlich mit dem Erfüllungsbetrag bilanziert.

IV. Erläuterungen zu einzelnen Posten der Gewinn- und Verlustrechnung

Sonstige betriebliche Erträge

Die ausgewiesenen Beträge beinhalten die Darlehensausfälle verschiedener Kommanditisten sowie den Ausfall der stillen Beteiligung einschließlich der dafür gebildeten Verbindlichkeiten für Zinsen und Kapitalertragsteuer sowie Solidaritätszuschlag.

V. Sonstige Pflichtangaben

Persönlich haftende Gesellschafterin

Persönlich haftende Gesellschafterin der MS „Robert“ Heinz-Georg Vöge GmbH & Co. KG i. L. war bis zur Beantragung der Insolvenz die Reederei Heinz-Georg Vöge Beteiligungs GmbH, Stade, mit einem gezeichneten Kapital von EUR 25.000,00.

Geschäftsführung

Im Geschäftsjahr 2016 erfolgte die Geschäftsführung durch den Insolvenzverwalter Herrn Dr. Ralf Marten Pachmann.

Ergebnisverwendung

Das Ergebnis vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 in Höhe des Jahresüberschusses von EUR 4.922.066,03 soll den Gesellschafterkonten gutgeschrieben werden.

Arbeitnehmer

Die Gesellschaft hatte im Berichtsjahr keine Arbeitnehmer beschäftigt.

Handelsregister

Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Amtsgerichts Flensburg unter HRA 8222 eingetragen.

Sitz der Gesellschaft ist Sylt-Morsum.

Sylt-Morsum, den 26. Januar 2018

gez. Dr. Ralf Marten Pachmann, Insolvenzverwalter

Dieser Jahresabschluss wurde von der Gesellschafterversammlung noch nicht festgestellt.

Kommentar hinterlassen