IG Geno eG- Da muss man dem Insolvenzverwalter aber mächtig auf die Finger schauen

Was ist das für ein unglaublicher Vorgang, der sich da auftut bei der GENO eG! Irgendwie sieht das für uns alle nach einem abgekarteten Spiel aus, in dem die Anleger/Mitglieder nun drohen, die großen Verlierer zu werden. Das genau das nicht passiert, so Thomas Bremer von diebewertung.de, dafür wollen wir mit der Gründung einer IG zum Thema GENO eG unseren Beitrag leisten.

Wir wollen wissen, welches möglicherweise „miese Spiel“ hier auf Kosten der Mitglieder gespielt wurde. Wie wir heute erfahren haben, hat die Genossenschaft nun mittlerweile fünf Vorstände gehabt, darunter jedoch nur zwei, die von den Mitgliedern bestätigt wurden. Das an sich ist schon ein unglaublicher Affront gegenüber den GENO eG-Mitgliedern.

Hier müssen die gesamten Hintergründe des Vorganges aufgeklärt werden. Den jetzt bestellten Insolvenzverwalter sehen wir da als „3b-Lösung“ an, nicht als „1a-Lösung“, die man hier eigentlich braucht. Wir wollen hier über den jetzt zu bildenden Gläubigerausschuss dem Insolvenzverwalter auf die Finger schauen, damit da keine Dinge passieren, die dann die Mitglieder viel Geld kosten könnten.

Ab morgen haben Sie als Mitglied der GENO eG die Möglichkeit, bei uns Mitglied zu werden und Ihre Interessen wirkungsvoll vertreten zu lassen. Ab morgen 18 Uhr wird es eine Möglichkeit geben, sich bei uns online zu melden. Haben Sie Interesse, bei uns mitzumachen, dann können Sie uns gerne eine Nachricht hinterlassen. Wir sind für Sie da – versprochen!

Kommentar hinterlassen